Alexander Fünck
 
Teilen:
facebook twitter Google+
 

120 Jahre Schloßbergbahn

Sie gehört zu Graz wie die Hofreitschule zu Wien, oder die Mozartkugel zu Salzburg – die Schloßbergbahn! Sie ist so bekannt, dass im Klagenfurter “Minimundus” sogar eine Mini-Kopie von ihr aufgestellt wurde. Seit dem Jahr 1894 befördert die rote Bahn Grazbesucher wie Einheimische vom Schloßbergkai in nur eineinhalb Minuten auf den Berg und überwindet dabei 108 Höhenmeter und eine Steigung von rund 60 Prozent. In diesen Tagen feiert die Schloßbergbahn ihren 120 Geburtstag. Aus diesem Grund haben wir Ihr diesen Blog gewidmet und blicken zurück auf eine höchst “bewegende” Geschichte.

120Jahre_Schloßbergbahn_Graz_holdinggrazblog

Auf den Tag genau heute vor 120 Jahren, am 25. November 1894, fuhr die Schloßbergbahn zum ersten Mal auf den Grazer Schloßberg.

Vom Lastenzug zur Schloßbergbahn

Nachdem sich der Grazer Schloßberg im Laufe des 19ten Jahrhunderts vom kahlen Felsen immer mehr zum bewachsenen Naherholungsgebiet für die Bevölkerung entwickelt hatte und der technische Fortschritt den Alltag zunehmend bestimmte, sah man auch die Zeit für den Bau einer Standseilbahn gekommen. Unter der Leitung von Ludwig Phillipp Schmidt, dem ehemaligen Generaldirektor der Pferdetramway in Triest, begann man im August 1893 mit dem Bau der Schloßbergbahn. Nach einer Bauzeit von knapp eineinhalb Jahren, konnte die Bahn am 25. November 1894 feierlich eröffnet werden. Doch die Schloßbergbahn wie wir sie heute kennen, war keinesfalls die erste Bahn auf den Stadtfelsen. Bereits im Jahr 1528, rechtzeitig zum Beginn der Renaissance, findet sich ein Eintrag über einen “Schloßbergzug” in den Geschichtsbüchern. Dieser Lastenaufzug diente jedoch nur zum Transport von Baumaterial und Lebensmitteln auf die Festung, ein touristischer Personentransport war freilich noch nicht vorgesehen.

120Jahre_Schloßbergbahn_Graz_holdinggrazblog_2

Die Schloßbergbahn im Wandel der Zeit

Nachdem die Bahn Ende 1894 eröffnet wurde, lag der Betrieb für die nächsten Jahre in privater Hand. Bereits fünf Jahre später, am 16. November 1899, übernahm die Grazer Tramway-Gesellschaft (GTG) die Schloßbergbahn und baute diese nochmals um. Wurde der Betrieb zuvor von einer 40 PS “starken” Dampfmaschine durchgeführt, rüstete man am 12. April 1900 auf Elektroantrieb um. Die beiden Wagen der ersten Generation waren von 1894 bis 1960 in Betrieb und boten je 16 Sitz- und Stehplätze. Zwischen dem 3. Oktober 1960 und dem 9. Juni 1961 erhielt die Bahn ein technisches “Update” und ein optisches Facelift. Dabei wurde die Strecke auf ein eingleisiges System mit einer Ausweiche im Mittelteil, einer sogenannten “Abtschen Weiche”, umgebaut. Dieses System erlaubt es seither, dass ohne bewegliches Teil der eine Wagen immer die rechte, der andere immer die linke Strecke dieser Ausweiche nutzt. Gleizeitig wurden auch die beiden alten Wagen gegen neue, mit geschlossenen Kabinen getauscht.

120Jahre_Schloßbergbahn_Graz_holdinggrazblog_1

Die neuen Wagen: Viel Licht und Design!

Im Jahr 2004 erfolgte schließlich der bislang letzte Umbau der Grazer Schloßbergbahn. Nach 43 Jahren war am 29. Februar 2004 der letzte Betriebstag für die beiden Garnituren der “zweiten Generation” gekommen. In einer spektakulären Aktion wurden die  Wagen am 6. März 2004 mit einem Kran über das Gebäude der Talstation gehoben. Im Sommer des Jahres 2004 wurde die Strecke schließlich umgebaut und den Erfordernissen der heutigen Zeit angepasst. Im Juni des selben Jahres wurden schließlich die gegenwärtigen, modernen und mit einem gläsernen Panoramadach versehenen Wagen, auf die Strecke gehoben. Diese 3. Generation der Schloßbergbahn-Wagen wurde von den Graz Linien in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Joanneum (Industrial Design) entworfen. Die völlig offene Gestaltung der neuen Garnituren erlaubt nun bei Berg- und Talfahrt einen perfekten Blick über den gesamten Westen von Graz. Auch gibt es innerhalb der Wagen keine getrennten “Kabinen” mehr, sondern nur mehr überschaubare Brüstungen.

120Jahre_Schloßbergbahn_Graz_holdinggrazblog_3

Am heutigen Dienstag, 25. November 2014, feiert die Grazer Schloßbergbahn auf den Tag genau ihren 120ten Geburtstag. Happy Birthday!

Fotos: Sammlung Tramway Museum Graz, Kevin Griebaum / Holding Graz

 


Kommentar hinzufügen