Garten-Tipps Einwintern Holding Graz Services Gruenraum Anzuchtbetrieb_Herbst.jpg
 
Bianca Riedl
 
Teilen:
facebook twitter Google+
 

Eingewintert: Die Top 10 Garten-Tipps fürs erfolgreiche Überwintern!

Wer viel Zeit und Geld in seinen persönlichen Garten Eden steckt, möchte auch nach Schnee und Frost noch etwas von seiner grünen Oase haben und nicht jedes Jahr von Neuem beginnen. Das ist denkbar einfach, glaubt man Michael Laffer. Als Leiter des Anzuchtbetriebs der Holding Graz Services weiß er, wovon er spricht. Schließlich liegt ihm und seiner Truppe die ganze Stadt zu Füßen, zumindest die Grazer Flora. Rund 20.000 winterharte Pflanzen gilt es zu betreuen.

Eines Vorab: Ich kann von meiner Wenigkeit nicht behaupten, einen grünen Daumen zu haben. Nicht mal ansatzweise. Ich mag Pflanzen durchaus, aber ich möchte mich nicht darum kümmern. Zu schmerzhaft sind die Erinnerungen an die Blicke, die ich für meine überwässerten Kakteen bekommen habe, meine trostlosen Tomaten-Pflänzchen und für meine abgeblühten Orchideen, von denen ich nach wie vor überzeugt bin, dass es ein hartnäckiges Gerücht ist, dass diese nach dem Abblühen nochmals in voller Blütenpracht erstrahlen sollen. Ich glaube nicht daran, ich bin quasi ein Aflorist.

Umso faszinierender ist mein Besuch des Holding Graz Anzuchtbetriebes. Ihr Revier sind die Grünflächen des Schloßbergs und des gesamten Stadtparks. Im Herbst sammeln sich dort bis zu 200 Tonnen Laub an. Ab Mitte Oktober werden alleine am Schloßberg mehr als 5.000 Knollen und Blumenzwiebel gesetzt und mit Reißig abgedeckt, damit sie im Frühjahr in Form von Tulpen, Hyazinthen und Narzissen unsere Stadt verschönern können. Die Jungs und Mädels kennen ihr Handwerk!

Garten-Tipps Einwintern Holding Graz Services Gruenraum Anzuchtbetrieb_Herbst

Garten-Tipps von den Profis:

Damit auch der heimische Garten den Winter gut übersteht, konnte ich den Profis unseres Anzuchtbetriebes die Top-Tipps entlocken, damit es auch im heimischen Garten gut aussieht:

Tipp 1: Kurz gemäht!

Bis spätestens Ende Oktober bzw. Anfang November soll das letzte Mal der Rasenmäher angeworfen werden. Darauf zu achten ist, dass die Grashalme nicht kürzer als vier Zentimeter gemäht werden, weil ansonsten der Frost die Grashalme „verbrennt“.

Tipp 2: Frost-Schutzmittel!

Junge Bäume und Sträucher sollten immer im Winter einen geeigneten Schutz am Boden für das Wurzelwerk bekommen. Die noch wenig entwickelten Wurzeln sind noch nicht ausreichend an ihre Umgebung angepasst, so dass der Frost leichtes Spiel mit den Wurzelspitzen haben kann. Decken Sie den Boden um das Gehölz mit Kokosmatte oder Jute-Filz ab. Fichtenreisig am Boden rund um die Pflanze und das Zusammenbinden zu einem Busch wirken bei den Gräsern als zusätzlicher Winterschutz.

Garten-Tipps Einwintern Holding Graz Services Gruenraum Baeume_Herbst

Tipp 3: Balkon frei!

Bis zum ersten Frost kann man die Balkonpflanzen getrost draußen lassen, jedoch ist Vorsicht geboten. Zum eine gilt es den Frost nicht zu übersehen, zum anderen ist die Gießmenge stark von Licht und Wärme abhängig. Beim Überwintern verlangsamt sich aufgrund der niedrigeren Temperaturen das Wachstum der Pflanzen bzw. das Wachstum wird eingestellt, weswegen ihr Wasserbedarf deutlich zurückgeht.

Tipp 4: Richtig belichtet!

Pflanzen, die ihre Blätter auch im Winter behalten, brauchen immer soviel Licht wie möglich.  Laubabwerfende Pflanzen (z. B. Engelstrompeten und Fuchsien) brauchen ein Winterquartier im Halbdunkeln. Absolute Dunkelheit sollte vermieden werden, da die Pflanzen sonst im Frühling länger brauchen, um Blüten anzusetzen.

Garten-Tipps Einwintern Holding Graz Services Laeuse_Herbst

Tipp 5: Läuse-Polizei!

Auch über Winter sollte man eingetrocknete oder abgefallene Blätter regelmäßig entfernen und auf Schädlinge kontrollieren. Besonders gern stellen sich Schildläuse/Wolläuse (Oleander!) und Spinnmilben ein, speziell wenn Kübelpflanzen zu warm überwintern.

Tipp 6: Knolle gepflanzt!

Im Herbst können noch bis in den November hinein Blumenzwiebel für den kommenden Frühling oder winterharte Knollenpflanzen für das darauffolgende Jahre eingepflanzt werden. Darauf zu achten ist allerdings, das nicht alle Blumenzwiebel und Knollenpflanzen Frost ertragen.

Garten-Tipps Einwintern Holding Graz Services Gruenraum Gruenschnitt_Herbst

Tipp 7: Gut geschnitten!

Das Schneiden von Sträuchern ist zu empfehlen, besonders wenn sie erst jetzt gepflanzt worden sind. Was Rosen betrifft: im Herbst ein Viertel schneiden, den Rest im Frühjahr. Zum Schutz der Veredelungs-Stelle rundherum Erde anhäufen. Hecken dürfen nicht zu kurz geschnitten werden, denn die Pflanzen sind außen nicht optimal gegen Kälte abgehärtet. Bei sommer- und wintergrünen Gräsern erfolgt der Rückschnitt erst im Frühjahr.

Garten-Tipps Einwintern Holding Graz Services Gruenraum Igel Herbst

Tipp 8: Stachelige Freunde!

Nicht nur für Tierfreunde gilt: Wer einen kleinen Haufen aus Laub, Stroh und Gehäckseltem drappiert, bietet Igeln eine ideale Winter-Behausung. Der stachelige Freund zählt zu den Insektenfressern und zu seiner Leibspeise zählen u.a. Schnecken!

Tipp 9: Dünge-Limit!

Es darf auch noch gedüngt werden, am besten mit einem biologischen Dünger wie Hornspänen oder Steinmehl, aber nur mit Maß und Ziel! Wichtig ist, Ende August/Anfang September die Düngung der Pflanzen einzustellen, damit die Triebe der Pflanzen vor dem Überwintern noch genügend Zeit zum Ausreifen haben, bevor sie ins Winterquartier kommen.

Garten-Tipps Einwintern Holding Graz Services Gruenraum Laub Herbst

Tipp 10: Laub adé!

Das Laub im Herbst muss in jedem Fall von der Rasenfläche verschwinden, ansonsten stirbt das Gras darunter im Winter ab. Der Tipp der Profis: Kompostieren Sie das Laub! Man kann es zwar auch zum Mulchen verwenden, kompostieren ist allerdings besser, denn die Mikroorganismen, die dabei entstehen zerstören auch schädliche Pilze. Das Laub mancher Bäume verrottet nur langsam, weshalb es wichtig es, dieses vorab zu verkleinern. An einem trockenen Standort kann es bis zu drei Jahren dauern, bis aus dem Laub Humus geworden ist, deshalb das Laub in Bahnen zusammentragen und mit dem Rasenmäher darüber fahren. Auf dem Kompost sollte das Laub danach mit den Gartenabfällen vermengt werde.

Wohin mit dem ganzen Laub – die Alternative

Wer seine Gartenabfälle nicht kompostieren oder mulchen will, kann – neben der Biotonne – die kostenpflichtigen Dienste der Stadt Graz in Anspruch nehmen:

Denkbar einfach eigentlich, hält man sich an die Tipps und Tricks. Nach meinem Besuch bin ich motiviert und kaufe mir noch auf dem Weg in die Redaktion einen Kaktus, man muss schließlich klein anfangen.

Mehr Infos:

Fotos:
Kevin Griebaum / Holding Graz
Enrico Radaelli / Holding Graz
Oliver Stiger / Holding Graz

 


Kommentar hinzufügen