Schweinemuseum_Stuttgart_Flughafen Graz_Foto Michael Haussmann_Lightsniper
 
Bianca Riedl
 
Teilen:
facebook twitter Google+
 

Flughafen Graz: Skurriles in Sachen Urlaubs-Planung

Ab Ende März gilt der Sommerflugplan am Flughafen Graz. Wir haben ein paar Destinationen für euch rausgepickt und verraten, was man dort abseits touristischer Trampelpfade entdecken bzw. erleben kann und welche Skurrilitäten euch in den verschiedenen Urlaubszielen erwarten. Lesen, lustig finden (oder auch nicht) & losfliegen…

Abflug auf Skurrilitäten

Schwein gehabt in Stuttgart

Nach Stuttgart kann man vom Flughafen Graz aus fünf Mal die Woche fliegen. Kultur-Tipp: der Besuch desSchweinemuseums. Dieses erreicht man, wenn man an der U-Bahnhaltestelle „Schlachthof“ aussteigt. Gleich neben dem Museum gibt es übrigens auch einen Gasthof namens „Schlachthof“. Das Museum befasst sich mit der Geschichte des Schweins und zeigt den Bedeutungswandel des Tieres über die Jahrhunderte – vom Hausschwein bis zum Schlachttier. Mit verschiedenen Themenräumen rund um das Schwein, u.a. ein Ahnengalerie, ein Ferkelzimmer und eine Schweinearena.

Spanien: Tomate frei!

La Tomatina_Spanien_Flughafen Graz_Foto latomatonaorg

Auch nach Spanien können Flugreisende ab Graz fliegen. Vorsicht beim Strandurlaub: In manchen Teilen Spaniens ist das beliebte Markieren des Badeplatzes mit Hilfe eines Sonnenschirms verboten. Auch können Eltern, die ihre Kinder nicht ausreichend beaufsichtigen, mit Geldbußen betraft werden. Wer hingegen auf Action-Urlaub setzt, sollte Ende August die Stadt Buñol besuchen, drei Autostunden von Madrid entfernt. Dort tobt eine wilde Schlacht im Kern der spanischen Stadt, die sogenannte Tomatina. Die roten Fluten die daraufhin die Stadt erfüllen sind jedoch zum Glück kein Blut sondern Tomatenmus. Jede/r TeilnehmerIn zerquetscht die Tomate in der Hand und wirft dann auf alles was sich bewegt.

Schneemänner verbrennen in Zürich

Zuerich_Schweiz_Sechselaeuten_Flughafen graz_blickch_Fotor

An sieben Tagen die Woche kann man mit InterSky vom Flughafen Graz aus nach Zürich abheben. Unser Tipp: Besucht Zürich rund ums Frühlingsfest „Sechseläuten“ (in Zürich: „Sächsilüüte“) im April. Dauert vier Tage und wartet als Highlight mit der Verbrennung eines riesigen Schneemannes auf. Der so genannte „Böögg“ wird über einem großen Scheiterhaufen aufgestellt. Je schneller der mit Knallkörpern gefüllte Schneemann den Kopf verliert, desto schöner soll anschließend der Sommer werden.

In Berlin wie ein Steinzeitmensch essen

Berlin_Restaurantt Sauvage_Flughafen Graz © PA_dpa_Fotor

Ebenfalls an sieben Tagen kann man mit „Air Berlin“ in die deutsche Hauptstadt fliegen. Unser Tipp: Ein Besuch desLippenstiftmuseum (Originale von Hildegard Knef und Evita Peron) oder des Deutschen Currywurst Museum Berlin (inklusive sprechender Ketchup-Flasche). Hungrig geworden? Dann mal schnell zurück zu den Wurzeln! Im Restaurant Sauvage in Berlin-Neukölln werden nur Zutaten verarbeitet, die auch schon Steinzeitmenschen kannten. Verträglich, da wir genaugenommen (genetisch) noch Höhlenmenschen sind. Guten Appetit. Oder “Uga-Uga”.

England: Eine Runde Brennessel auf mich!

Brennessel WM_England_Flughafen Graz_Foto bizarreoddities_Fotor

London wird bei Buchung über Gruber Reisen Ende Mai/Anfang Juni angeflogen. Glasgow und Exeter sind über den Reiseveranstalter GTA-SKY-WAYS buchbar. Hier haben wir Tipps rechtlicher Natur für euch: Es ist Frauen untersagt, Schokolade in öffentlichen Verkehrsmitteln zu genießen. (Ja, gilt nur für Frauen!) Außerdem muss man beim Frankieren von Briefen oder Postkarten aufpassen. Denn aus Respekt vor der Queen ist es unzulässig, eine Briefmarke mit dem Konterfrei der Monarchin verkehrt herum aufzukleben. Auf der Insel ist es übrigens verboten, in Lokalen, Bars oder Restaurants betrunken zu sein. Ausflugstipp am Rande: Wer im Juni nach England reist, sollte der im Süden der Insel gelegenen Grafschaft Dorset einen Besuch abstatten. Dort findet jedes Jahr die Weltmeisterschaft im Brennessel-Essen statt.

Beware of the Elch

Elch_Verkehrsschild_Stockholm_Schweden_Flughafen Graz_Foto unterwegs_

Die an Schwedens Ostküste gelegene Hauptstadt Stockholm erreicht man über Buchung beim Reiseveranstalter GTA-SKY-WAYS vom Flughafen Graz aus. Die Stadt wurde auf 14 Inseln erbaut und besitzt unter allen europäischen Hauptstädten die größte Anzahl an McDonald’s-Filialen. Unweit des Stadtzentrums gehen hier die Herzen von Pippi-Langstrumpf-Fans auf: Im Kindermuseum Junibacken kann man in der Villa Kunterbunt umhertollen und beliebte schwedische Kinderbuchfiguren wie Pettersson und Findus treffen. Ein beliebtes Urlaubssouvenir, das gerne gestohlen wird, ist übrigens das vor querenden Elchen warnende Verkehrsschild.

Ganz nach dem Motto „Wer eine Reise tut, der hat was zu erzählen!“ kann man sich nun getrost der Urlaubsplanung hingeben und sich auf spannende Erlebnisse freuen!

Blog: Bianca Riedl, Dieter Demmelmair

Links:

Fotos: unterwegs.com, blick.ch, Michael Haussmann Lightsniper, latomatina.org, PA / dpa, bizarreoddities,

 


1 Kommentar

19/03/2015

Herrlich skurrile Empfehlungen – nicht nur, wenn man von Graz abfliegt.

Antworten

Kommentar hinzufügen