Kevin Griebaum
 
Teilen:
facebook twitter Google+
 

Holerei’tuliö: Jodeln beim Bodenbauer

Regel #1 des Jodelclub: “Du redest nicht über den Jodelclub. Du jodelst darüber.” Regel Nummer 2 des Jodelclub: “Wenn jemand anjodelt, dann muss man zurückjodeln!” So oder so ähnlich würde ich mir einen Jodelkurs vorstellen, wenn ihn Brad Pitt und Edward Norton halten würden. Aber es kam ganz anders. Statt Fäuste im Keller gab es Melodien in der Natur. Eine Reportage mit viel Holerei’tuliö und Hollero’iti.

JODLER – so klingt mein erster erlernter Jodler. Statt Brad und Edward haben ihn mir Olivia und Jakob von yodelcraft beim Bodenbauer am Fuße des Hochschwabs beigebracht. Aber nicht nur mir wurde Jodeln näher gebracht, sondern auch einer kleinen Gruppe von etwa 10 weiteren Jodel-Interessierten.

jodeln jakob olivia yodelcraft

Aber nochmal zurück zum Anfang. Man mag sich vielleicht fragen: “Wozu lernt man jodeln?” … zurecht. Aber hey, wie viele Menschen können schon von sich behaupten, einen Jodelkurs gemacht zu haben? Abgesehen davon war es ganz witzig, sich mal mit den österreichischen Wurzeln des “lautmalerischen Rufens”, wie es so schön heißt, auseinanderzusetzen. Aber genug der schnöden Worte, wir hatten natürlich die Kamera und ein Mikrofon dabei, das glaubt mir ja sonst keine Sau, dass ich das wirklich gemacht habe. Also bittesehr:

Wer ebenfalls vor seiner Verwandschaft damit angeben möchte, ohne Text schöne Melodien von sich geben zu können, der kann auch beim Jodelstammtisch in Graz vorbei schauen: jeden 3. Freitag im Monat wird um 20 Uhr im Gasthaus Gehringer angejodelt – oder einfach den nächsten Jodelkurs beim Bodenbauer besuchen. Holadrio!

 


2 Kommentare

  • Pingback: ZWHS – Jodeln beim Bodenbauer – das Video!

  • 06/06/2016

    Hallo Kevin!
    Danke für Deinen Besuch, Deine Neugierde und Deinen Mut, den braucht es schließlich auch.
    Die Frage “Wozu lernt man jodeln?” findet man relativ schnell selbst raus, wenn man’s mal probiert hat. Siehe dazu auch Regel Nr. 1 des Jodelclubs 🙂
    Viel Spass mit Deinem – wie Du selbst sagst – wiederentdeckten Alm-Öhi! Der hat sich auf jeden Fall gefreut.
    Jucheee!
    Olivia

    Antworten

    Kommentar hinzufügen