Judith Heinzl
 
Teilen:
facebook twitter Google+
 

Jugend mischt den WIKI Adventure Park Hilmteich auf

Wer kann’s wohl besser? Zwei sportbegeisterte junge Menschen machen sich auf den Weg zum WIKI Adventure Park Hilmteich und stürzen sich in das spannendste Abenteuer ihres Lebens. Voller Adrenalin und Begeisterung machen sie sich auf den Weg um das Battle zu gewinnen.
Es geht um den heiß begehrten Titel des Holdingklettermaxis. Unwiderstehlich.

 Rückblick – so wars wirklich

Vor einiger Zeit hat sich Online-Redakteur Kevin bereits durch den Park getestet, aber ich als Redaktions-Praktikantin hab mich nicht ganz damit zufrieden gegeben und wollte mich selbst überzeugen. Spaß bei Seite, ich bin wirklich nicht so der Klettermaxi, war‘s doch schon ein weeenig Überwindung dorthin zu fahren. Als tapferen Begleiter/Beschützer habe ich meinen kleinsten Bruder Noah mitgeschleppt, der sofort von der Idee begeistert war! Da ich halt doch einen tolle große Schwester bin, hab ich mich doch getraut und wir sind Richtung Hilmteich losgefahren. Ich war zwar schon öfters klettern und bin darin gar nicht so schlecht, aber der Kletterpark ist trotzdem eine neue Challenge für mich.

1

WIKI Adventure Park – Das Abenteuer kann beginnen

Nervös schau ich nach oben, die Bäume kommen mir gerade sehr hoch vor und die Hindernisse doch ziemlich respekteinflößend. „Judith jetzt dua net so bled. Angsthase… “, hör ich meinen kleinen Bruder grinsen. Also schlüpfe ich in den Klettergurt und nach der kompetenten Einführung geht’s los!

3

Am ersten Einstieg angekommen klettere ich Noah direkt hinterher. Seit ich klein bin leide ich an Höhenangst, aber in dem Moment war’s dann doch zu spät, um zu kneifen. Während ich höchst konzentriert meine Schritte setze, redet der Kleine unaufhaltsam wie ein Wasserfall. Und langsam finde auch ich nach den ersten Metern Spaß am Klettern und werde immer mutiger. Da Noah noch zu klein für die schweren Parcours ist, wage ich mich sogar alleine dort rauf – und bin danach stolz wie nie.

4

Wieder am Boden der Tatsachen angekommen lässt der Adrenalinkick langsam nach und ich merke wie müde ich werde. Vier Stunden klettern haben es ganz schön in sich! Noah ist natürlich nach wie vor aufgedreht. Erst auf dem Nachhauseweg werden seine Augenlider immer schwerer und wir lassen den Tag bequem auf der Couch ausklingen.

5

Eines weiß ich jetzt zumindest genau: Klettern ist auf jeden Fall der richtige Sport für mich und ich freu mich schon auf den nächsten Besuch am Hilmteich im WIKI Adventure Park.

Fotos: Judith Heinzl / Holding Graz

 


Kommentar hinzufügen