Weihnachtsferien im Spa zur Sonne
 
Bianca Riedl
 
Teilen:
facebook twitter Google+
 

5 Tipps für die perfekten Weihnachtsferien

Endlich sind sie da, die Feiertage. Wir haben uns die freien Tage rund um den Jahreswechsel redlich verdient. Doch manch einer ist mit dem plötzlich vorhandenen Überschuss am freier Zeit völlig überfordert. Wir haben gegrübelt und für euch die fanciesten Naherholungs-Tipps in und um Graz sowie persönliche Eindrücke zusammengetragen.

Tipp 1 von Bianca: Die Zehen in den Sand stecken

Das Schönste an den Weihnachtsferien sind wohl die Tage zwischen Weihnachten und Silvester, die man mit seinen Lieben verbringt. Zugegeben, im neuen Jahr ist man dann doch wieder irgendwie froh, dass der Alltag wieder einkehrt, vor allem im Sinne der Bikinifigur 2014. Aber vorab möchte ich noch meine Seele baumeln lassen und ein bisschen wellnessen. Dabei muss ich nicht unbedingt eine halbe Weltreise unternehmen, obwohl Male (nicht Malle) zu dieser Jahreszeit traumhaft wäre. Budget-bedingt bleibe ich in der Nachbarschaft und besuche das Spa zur Sonne. Werbung? Ein bisschen vielleicht, aber mit positiven Karmapunkten. Hauptsache man kann die Zehen in den Sand stecken…

Tipp 2 von Emanuel: Den Fehde mit der Waage beenden

Sport in den Weihnachtsferien

Mein Tipp: Einen großen Bogen um die Waage machen. An den freien Tagen kann man schnell den Überblick verlieren. Da wären die vielen großen und kleinen Weihnachtssünden oder der von Zucker geschwängerte Glühwein. Die guten Vorsätze zum Jahreswechsel wie z.B. mehr Sport und weniger Alkohol lassen jedoch auf eine Versöhnung mit der Personenwaage hoffen. Hilfreich für dieses Vorhaben sind die Frischluft-Aktivtage am Schöckl. Mit Schneeschuhwanderungen, Rodeln, Bobfahren, Schneerutschen und Snowdecks (Skateboarden im Winter) wird´s eine entspannte Neujahresvorsatz-Aktivierung.

Tipp 3 von Kevin: Glühweinreste aufbrauchen

Glühweinreste in der Weihnachtsferien aufbrauchen

Ferien? Was ist das? Gibt es die etwa noch? Kann man das essen? Aber ganz im Ernst: Am besten ausspannen, das Jahr gedanklich Revue passieren lassen und das tun, was man bisher verpasst hat, Ziele, Chancen und Prioritäten evaluieren, (neu) ordnen und für 2014 vorbereiten. Dazwischen den selbstgemachten Glühwein nicht vergessen.

Tipp 4 von Alexander: Einen anderen Blick auf die Welt bekommen

Weihnachtsferien am Schöckl

Alle Jahres wieder kommt nicht nur das Christuskind auf die Erde nieder. Auch die Frage an welchen (Fenster)-tagen man sich am besten freinehmen sollte, stellt sich jedes Jahr mit Anfang Dezember. Ein paar Tage ausspannen sollten in jedem Fall drin sein, um für die kommende Silvesternacht mental gerüstet zu sein. Graz und Umgebung haben da auf alle Fälle eine Menge Ausflugsziele zu bieten. Mein persönlicher Favorit ist dabei unser Hausberg, der Schöckl. Gerade um diese Jahreszeit gibt es nichts Schöneres für Tagesausflüge, als mit der Seilbahn auf den Berg zu gondeln und – scheinbar völlig entrückt vom Rest der Welt – unter blitzblauem Himmel die Nebeldecke im Tal zu betrachten.

Tipp 5 von Enrico: Auszeit – besinnlich – gesucht

Besinnliche Weihnachtsferien

Ich hatte im Advent keine Zeit zu Ruhe zu kommen. Jetzt ist Zeit für die “Weihnachtsferien”. An und zwischen Feiertagen versuche ich abzuschalten, die Zeit mit  meiner Familie und FreundInnen zu verbringen um so wieder Kraft für die kommende Zeit zu tanken. Jetzt gerade kann es sein, dass ich mit den Skiern unterwegs bin und gerade dieses Bild vor Augen habe. Das gibt Kraft und schenkt Freude.

In diesem Sinne wünschen wir euch, dass das neue Jahr ebenso entspannt beginnt wie das alte hoffentlich für euch endet!

Fotos: Redaktion

Links:

 


Kommentar hinzufügen