Kevin Griebaum
 
Teilen:
facebook twitter Google+
 

Sauberkeit, das machen wir: Waschwagen

Mark Fandl gehört in seinem Job bereits zu den “alten Hasen” – und das nicht nur, wenn gerade Ostern ist. Seit zwei Jahrzehnten sitzt er bereits für die Holding Graz Services hinterm Steuer. Sein Beruf: Waschwagenfahrer. Seine Berufung: saubere Straßen.

Graz gilt ja bekanntermaßen als Feinstaub-Hochburg. Durch unsere geographische Lage bleibt uns nichts anderes übrig, als den Feinstaub so gut es geht einzudämmen – ganz los werden wir ihn aber womöglich nicht. Dank Menschen wie Mark können wir aber den Feinstaub minimieren.

“Ich könnte ja viel genauer reinigen, um ehrlich zu sein. Aber es geht halt oft nicht. In Graz ist viel verparkt, da kann ich nur grob unter die Autos rein spritzen. Und das nächste Problem sind die Leute, die seh ich oft hinter höheren Fahrzeugen nicht und dann kriegen sie leider was ab. Nachts ist das viel einfacher, da ist keiner mehr unterwegs”, erzählt uns Mark von seinem Arbeitsalltag. Dass der Waschwagen mit Trinkwasser die Straßen wäscht, ist auch kein Geheimnis. Das liegt daran, dass in Graz aus jeder Leitung, auch aus den Hydranten, nur sauberes Trinkwasser kommt. Darauf können wir stolz sein.

Am meisten wäscht Mark übrigens “T’schick-Stummel”, Fast-Food-Verpackungen und PET-Flaschen an den Straßenrand. Von dort werden sie dann von den KollegInnen der händischen Reinigung mitgenommen. Teamwork ist in diesem Job also unabdingbar.

waschwagen gehsteig

Kamera & Schnitt: Emanuel Droneberger / Holding Graz

Fotos: Kevin Griebaum / Holding Graz

 


Kommentar hinzufügen