Kevin Griebaum
 
Teilen:
facebook twitter Google+
 

Sich mit dem Kinderwagen in die Öffis wagen

Bestmöglicher Schutz für ihre Kinder ist Eltern das allererste Anliegen. Große und kleine Gefahren lauern überall, auch in den öffentlichen Verkehrsmitteln. Dabei wären sie fast immer vermeidbar. Hier ein paar Tipps, wie man die Fahrt in Bus und Bim sicher und angenehmer für Kinder, Eltern und andere Fahrgäste gestaltet.

Mit Babybauch unterwegs

Werdende Mütter sollten sich besonders schonen. Suchen Sie sich einen Sitzplatz oder ersuchen Sie gegebenenfalls andere Fahrgäste, Ihnen ihren Sitzplatz zu überlassen. Wenn möglich, halten Sie sich zusätzlich an, eine Notbremsung kann jederzeit passieren. Wenn nötig, bitten Sie andere Fahrgäste, Ihren Fahrschein zu lösen.

Gurte benutzen

Das gilt nicht nur für den Kinderwagen, sondern auch für die kleinen Fahrgäste darin. Eine Notbremsung kann jederzeit passieren, bitte benutzen Sie deshalb die vorgesehen Kinderwagen-Stellplätze und die dort angebrachten Gurte zum Sichern. Wenn möglich, schnallen Sie Ihren Nachwuchs auch im Kinderwagen an, damit er bei einer starken Bremsung nicht aus dem Kinderwagen fallen kann.

Gurt klein

Richtigen Einstieg verwenden

Die meisten Straßenbahnen und Busse der Graz Linien sind bereits barrierefrei ausgestattet und ermöglichen einen leichten Einstieg mit dem Kinderwagen. Im Mittelteil des Fahrzeuges befindet sich der genannte Kinderwagen-Stellplatz. Dieser Einstieg ist auch außen durch Aufkleber gekennzeichnet. Bei älteren Straßenbahngarnituren verwenden Sie bitte nach Möglichkeit den vorderen Einstieg, da der Fahrer oder die Fahrerin Ihnen beim Hinein- bzw. Hinausheben des Kinderwagens helfen kann.

Einstieg klein

Passenden Kinderwagen kaufen

Die Busflotte der Graz Linien ist bereits zu 100 Prozent auf Niederflur umgestellt, die Straßenbahnen sind noch nicht zur Gänze barrierefrei. Nicht immer fährt eine Niederflurbahn in der Haltestelle ein. Deshalb empfehlen wir, nach Möglichkeit nur Kinderwägen mit einer maximalen Breite von 60 Zentimetern zu kaufen, da sie sonst nicht durch die schmäleren Türen der älteren Bims passen.

Fotos: Bianca Riedl / Holding Graz

 


5 Kommentare

29/04/2014

Wir kommen in einem Monat nach Graz: Weiß jemand, ob man mit langen Zwillingswagen in die Straßenbahn passt?

Danke!

Antworten
    30/04/2014

    Hallo Wolfgang,

    Wenn es sich um einen Kinderwagen handelt, bei dem die Sitze hintereinander angereiht sind, sollte das längentechnisch kein Problem sein. Bitte um Verständnis, dass teilweise noch “alte” Straßenbahn-Garnituren im Einsatz sind, für die das nicht gilt. Hier müsste man im schlimmsten Fall eine Straßenbahn ausfallen lassen und auf die nächste warten.

    liebe Grüße
    Bianca

    Antworten
06/09/2016

Hallo und guten Tag. Wie viele Kinderwägen dürfen gleichzeitig in einem Bus transportirrt werden? Herzlichen Dank für die Info Marcus Freihammer

Antworten
    07/09/2016

    Dies kommt auf den Wagentyp an, also wie viele Befestigungsvorrichtungen vorhanden sind. Generell ist eine Vorrichtung montiert (Ausnahme Gelenksbus: da sind es zwei Vorrichtungen) Beste Grüße

    Antworten

Kommentar hinzufügen