Kevin Griebaum
 
Teilen:
facebook twitter Google+
 

Graz – Nova Rock: Direktverbindung der Holding Graz Linien

Festivalsaison. Das ist Musik in den Ohren derer, die selbige gerne hören. Wer unter “Rock” nicht nur das englische Wort für “Stein” versteht, ist wahrscheinlich Stammgast am Nova Rock Festival im Burgenland. So auch einige MitarbeiterInnen der Holding Graz Linien, die aus unserem Führungsgrundsatz “Fordern, Fördern, Feedback, Freuen” sich diesmal vor allem das “Freuen” herausgenommen haben. Wir haben uns mit ihnen die Moshpits geteilt und gemeinsam die ein oder andere Wall of Death überlebt…

Manuel Lenartitsch hört gerne Rock. Hart darf es auch gerne sein. Zusammen mit einigen anderen MitarbeiterInnen vertritt er am Nova Rock die Holding Graz im Publikum. Vor und nach dem Festival ist Manuel Buslenker und unser Reiseleiter in spe.

Guter Rock braucht guten Schlaf

nova rock 2014 betriebsausflug holding graz linien panonia fields nickelsdorf burgenland  (4)

Nur weil Festival-Zeit ist, heißt das aber nicht automatisch, dass man im Dreck schlafen muss. Ein solide organisierter Betriebsausflug muss auch ein bisschen mehr bieten, als eine gewöhnliche Zeltstadt, die man auch mit Freunden aufstellen kann (sofern man früh genug am Gelände ist). Klar ist: Das VIP-Zelthotel muss her. Jeweils ein Zwei-Personen-Zelt steht den Mitreisenden zur Verfügung, dazu wurde noch ein weiteres als “Kühlkammer” gebucht. Bei brütender Hitze am Gelände ist Schatten genauso wichtig wie ein kaltes Getränk (gelobt seist du, Trockeneis!).

SLAYER!

Festival-Menschen wissen, dass all das Klimbim um die Konzerte selbst zwar ganz nett sind, man aber eigentlich nicht deshalb die Karte kauft. Man will Gitarrenriffs, Moshpits, Stagedives, Wall of Deaths und headbangen. Qualitätssound war ausreichend vorhanden, unsere KollegInnen haben sich auch das feinste herausgepickt: Sepultura, Steel Panther, Seether, Limp Bizkit, Slayer (“SLAYER!”), The Prodigy, Volbeat.

nova rock 2014 betriebsausflug holding graz linien panonia fields nickelsdorf burgenland  (2)

Iron Maiden, Anthrax, Amon Amarth, Sunrise Avenue, Mando Diao und sogar Seeed durften am Timetable of Death nicht fehlen. Weiters: Rob Zombie, Bad Religion, Dropkick Murphys, Wendis Böhmische Blasmusik (Klassiker), Fettes Brot, Soundgarden, The Offspring und die Highlights des Nova Rock 2014: Black Sabbath und der einzigartige David “The Hoff” Hasselhoff. Fotos und Eindrücke von all diesen einzigartigen Konzerten zu zeigen würde den Rahmen hier sprengen und würde den erlebten Emotionen auch nicht gerecht werden.

Es bleibt die Erinnerung… und der Nova Rotz.

Sonntag Nacht, keine weiteren Zugaben, die Lichter auf der Red und Blue Stage erlischen langsam und Menschenmassen strömen zurück zu ihren Zelten, um sich auf die Heimreise vorzubereiten. Freude und Erschöpfung bilden einen einzigartigen Grinser, den man nur nach einem erfolgreich überlebten Musikfestival sieht. Auch unsere KollegInnen haben ihn – und freuen sich schon auf das nächste Jahr.

nova rock 2014 betriebsausflug holding graz linien panonia fields nickelsdorf burgenland  (5)

PS: Zum Thema Nova Rotz: Nach drei bis vier Tagen Festival, bei dem entsprechend viel Staub und feine Erde aufgewirbelt wird, kann es schon etwas dauern, bis sich die Nebenhöhlen davon befreit haben. Deshalb nicht wundern, wenn das weiße Taschentuch sich nach dem schnäuzen dunkel verfärbt 😉 

Fotos: Kevin Griebaum / Holding Graz, Manuel Lenartitsch, Holding Graz

Weitere Infos:

 


Kommentar hinzufügen