Dieter Demmelmair
 
Teilen:
facebook twitter Google+
 

Alles neu vor dem Stadion

Der Platz vor der “Merkur Arena” in Liebenau wird komplett neu gestaltet. Wir haben alle Infos dazu!

Dort, wo sonst Fußballfans zumindest an den Wochenenden und in Vor-Corona-Zeiten sich in Massen einfinden, regieren nun die “Maulwürfe”. Denn der komplette Stadionvorplatz inklusive der Straßenfläche davor wird derzeit umgestaltet. Die Bauarbeiten dauern noch bis mindestens 29. September.

Die Arbeiten:

Der Bereich direkt vor dem Stadion (Ulrich–Lichtenstein-Gasse, Bertha-von-Suttner-Platz und der derzeitige Stadionvorplatz) wird zu einer Einheit zusammengefasst – dem neuen Stadionpark. Dort werden u. a. rund 50 Bäume gepflanzt, die Oberfläche wird einheitlich gestaltet, es werden Wasserspiele errichtet und ein Spielplatz. Dazu sollen Freiflächen auch als Schanigarten dienen.

Im Zuge dieser Bauarbeiten werden auch die Gleise der Linie 4 vor dem Stadion saniert (siehe Foto oben). 

Die Auswirkungen:

Stadteinwärts wird über die Münzgrabenstraße und die Fröhlichgasse umgeleitet. Stadtauswärts wird der Verkehr in der Zeit bis 29. September über eine Ersatzstraße im Bereich der ehemaligen Straßenbahnendstation umgeleitet. Die Zu- und Abfahrten zu den Firmen in der Conrad-von-Hötzendorfstraße sind immer gewährleistet. RadfahrerInnen können die Ost-West-Verbindung Raiffeisenstraße – Münzgrabenstraße nur schiebend über den Stadionvorplatz nutzen!


Übrigens: Dass die Namensrechte an Stadien von Firmen erworben werden, ist längst etwas Gewöhnliches. Manche Stadiennamen sind bzw. waren aber eher ungewöhnlich. Der niederländische Klub Den Bosch spielte etwa 2014/15 im “Brainwash Stadion”, da eine Frisörkette die Namensrechte erwarb. Greuther Fürth kickte 13 Jahre lang im “Playmobil-Stadion” (die Fürther Nachbargemeinde Zirndorf ist der Sitz von “Playmobil”), während das der MSV Duisburg noch immer in der “Schauinsland-reisen-Arena” tut (deutscher Reiseveranstalter). Und dann war da noch die “Keine Sorgen Arena” des SV Ried …    

 


Kommentar hinzufügen